Semper Phone

Effortless
LEARNING

  • Improve effortlessly – just by living your life
  • Learn while waiting for your apps to load
  • Recommended by 5 universities
  • Community of over 1,000,000 learners
  • 50,000+ expert-made packs, or create your own
"One of the best learning apps" - CNET
  • Apple Play Store
  • Install Semper from the Play Store
Die deutsche Sprache: Indogerman - Althochdeutsch

Die deutsche Sprache: Indogerman - Althochdeutsch

Last update 

Items (81)

  • Mediale b, d, g > p, t, k.

    1. LV idg. > germ.

  • wenn t, nach k und p steht: kt, pt > Xt, ft; wenn p,t,k nach s steht bleiben sie unverändert

    1. Lautverschiebung - Ausnahme

  • ist ein kombinatorischer Lautwandel und greift wenn p,t,k in stimmhafter Umgebung steht z.B. pater > fader - Wortakzent darf nicht unmittelbar vor Tenuez liegen

    Verners Gesetz

  • ist diachron - Zeit und Ort bedingt. Bewegung von einer Sprachstufe zu einer anderen, kann kombinatorisch oder frei sein

    Lautwandel

  • ist synchron, d.h. innerhalb einer Zeitstufe/ eines Wortes. Lautwandel ist ein Ergebnis des Lautwandelns, z.B. f > b

    Lautwechsel

  • Kombinatorischer Lautwandel

    Lautwandel unter bestimmten Bedingungen und weil es Ausnahme gibt, wo dieser Lautwandel nicht eintritt

  • Westgermanische Konsonantengemination

    Konsonantverdopplung wenn j, l, n, r und w in stimmhafter Umgebung steht

  • f~b, d~t, h~g, s~r;

    Grammatischer Lautwechsel - im urgerm. > germ.

  • auf ersten Wortlaut. Trat nach Verners Gesetz ein.

    Akzentfestlegung von Idg > Germ.

  • Tenuezverschiebung k>h - idg. > germ.

    lat. cornu : ahd. horn

  • Medienverschiebung g>k - idg. > germ.

    lat. gena : ahd. kinni

  • Verners Gesetz urgerm. > germ.

    griech. pater : got. fadar

  • Tenuezverschiebung t > th - idg. > germ.

    lat. tres : engl. three

  • Tenuezverschiebung k>h mit Ausnahme pt>ft - idg. > germ.

    lat. captus : ahd. haft

  • au > ou

    Diphthongwandel Germ. > ahd

  • g,k+Dental > ht; b,p+Dental > ft; d,t+Dental > ss

    Primärberührungseffekt

  • Assimilatorisch Lautwandel, Schwund von Nasal-Laut und Dehnung von Endsilbevokal. Beispiel urger. *pahnto > ahd. dachte

    Nasalschwund mit Ersatzdehnung

  • iu

    Phonemspaltung *eu vor i, j, u oder N+K

  • eo bzw. ie

    Phonemspaltung *eu vor a, e, o in der Folgesilbe

  • idg. *e>germ. *i vor i, j in der Folgesilbe, vor *u, vor N+K

    Germ. i-Umlaut im ahd.

  • idg. *i > germ. *e; idg. *u> germ. *o; vor *a, *e, *o in der Folgesilbe (außer vor N+K

    Germ. a-Umlaut im ahd.

  • ff,ʓʓ,hh

    Tenuezverschiebung germ. p,t,k nach Vokal - germ. > ahd.

  • f,ʓ,h;

    Tenuezverschiebung germ. p,t,k im Auslaut - germ. > ahd.

  • pf,z [ts], kch

    Tenuezverschiebung germ. p,t,k im Anlaut nach Kons. - germ. > ahd.

  • b,d,g > p,t,k

    Medienverschiebung - germ. > ahd.

  • vor ht, ft, tr, sk, st, sp

    Medienverschiebung mit Ausnahme im germ. > ahd.

  • nur im Oberdt. und teilweise im Md.

    2.LV fand statt

  • ahd. Diphthongierung ia>ie

    germ. ê >

  • ahd. Diphthongierung uo

    germ. ô >

  • ahd. Monophthongierung ê - wenn r, h, w folgt

    germ. ai >

  • ahd. Monophthongierung ô wenn Dental oder h folgt

    germ. au >

  • ahd. Diphthongwandel ei wenn nicht vor r,h,w

    germ. ai >

  • ahd. Dipthongwandel ou wenn nicht vor Dental oder h

    germ. au >

  • germ. > ahd. Tenuezverschiebung nach Vokal p>ff

    germ. apon > ahd. affo

  • germ. > ahd. Tenuezverschiebung im Auslaut t>ʓ

    engl. eat > ahd. eʓʓan

  • germ. > ahd. Tenuezverschiebung im Auslaut p>f

    engl. sleap > ahd. slafan

  • germ. > ahd. p>pf

    lat. pondo ~ ahd. pfunt

  • germ. > ahd. p>pf

    westgerm. appl-, engl. apple > ahd. apful

  • germ. > ahd. Tenuezverschiebung nach Vokal k>hh

    germ. breka, engl. break > ahd. brehhan

  • germ. > ahd. Medienverschiebung b>p

    fränk. bluot > südoberdt. pluot

  • germ. > ahd. Medienverschiebung d>t

    westmitteldt. dohter > oberdt. tohter

  • germ. > ahd. Medienverschiebung g>k

    germ. geba > südoberdt. kepan

  • germ. > ahd. Medienverschiebung d>t

    ripuar bidden > ahd. bitten

  • germ. > ahd. Tenuezverschiebung t>z

    engl. sit ~ nhd. sitz

  • Germ. > ahd. Monophthongierung ai>e

    germ. laih > ahd. leh

  • Germ. > ahd. Monophthongierung au>ou

    germ. haub-id ~ ahd. houbit

  • Germ. > ahd. Diphthongierung germ e> ahd. ia>ie

    lat. tegula ~ ahd. ziagal > ziegal

  • Germ. > ahd. Diphthongierung î>ei

    mhd. grîfen > frnhd. greifen

  • lat. spuere : ahd. spiwan

    1. LV mit Ausnahme

  • ai > e

    ahd. Monopthongierung

  • f > Ѣ

    Urg. > Idg.

  • gard < ǥarð < gherdh

    germ. < idg.

  • idg. rend > hd. Rinde

    Germ. i-Umlaut (Hebung)

  • kch oder ch > nhd k

    Oberdt.

  • p > nhd. b

    Oberdt.

  • k > nhd. g

    Oberdt.

  • pf > nhd. p

    Oberdt.

  • d > nhd. t

    Oberdt.

  • dd > nhd. tt

    Oberdt.

  • gg > nhd. ck

    Oberdt.

  • k in In- und Auslaut > nhd. ch

    Niederdt.

  • t > nhd z [ts]

    Niederdt.

  • t > nhd s in In- und Auslaut außer dat, et, allet, dit, wat

    Niederdt.

  • p in Auslaut > nhd f/ff/pf

    Niederdt.

  • v/f > b

    Niederdt.

  • versch. ch für germ. *k ~ nhd. ch in In-und Auslaut

    Mdt.

  • versch. z[ts] für germ. *t ~ nhd. z in Anlaut

    Mdt.

  • unversch. g für germ. *g ~ nhd. k

    Mdt.

  • unversch. t für germ. *t im Auslaut bei dit, dat, allet, wat, dat

    Mdt.

  • unversch. dd für germ. *dd ~ nhd. tt

    Mdt.

  • unversch. p für germ. *p im Anlaut ~ nhd. pf

    Mdt.

  • wgerm. þūmōn < idg. tuə-m

    Tenuezverschiebung t>th - idg. > germ.

  • sitian > sittian

    wgerm. Konsonantverdopplung - idg. > germ.

  • nwgerm. ueraz < urgerm. uiraz

    Urgerm. > nw. - germ. a-Umlaut im ahd.

  • mêre - meist

    wgerm. Rhotazismus. urg. >wgerm. r~s. Dehnung in offener Tonsilbe

  • staina > stein

    ahd. Dipthongwandel

  • pluot ~ blut

    Medienverschiebung p > b - germ. > ahd.

  • perga ~ Berge

    Medienverschiebung p > b - germ. > ahd.

  • Tenuez: p, t, k > b, d,g

    1.LV idg. > germ.

  • Aspirante bh, dh, gh > b, d, g

    1.LV idg. > germ.

  • s~r

    wgerm. Rhotazismus