Semper Phone

Effortless
LEARNING

  • Improve effortlessly – just by living your life
  • Learn while waiting for your apps to load
  • Recommended by 5 universities
  • Community of over 1,000,000 learners
  • 50,000+ expert-made packs, or create your own
"One of the best learning apps" - CNET
  • Apple Play Store
  • Install Semper from the Play Store
Mitarbeiterführung

Mitarbeiterführung

Last update 

Hilfsfragen zur Klausur Mitarbeiterführung DHBW

Items (53)

  • Führung bedeutet

    bewusste Beeinflussung menschlichen Verhaltens durch Kommunikation zur Erreichung von Zielen

  • operative Führung

    bewusste Führung

  • Führungserfolg =

    Erreichung vereinbarter Ziele

  • Führungserfolg =

    positive Wirkung auf Mitarbeiter

  • Kompetenz-Profil =

    Fach-, Sozial-, Methodenkompetenz

  • Gesprächs No-Go's

    Man

  • Gesprächs No-Go's

    Wir

  • Gesprächs No-Go's

    Du

  • Gesprächs No-Go's

    Müssen

  • Gesprächs No-Go's

    eventuell

  • Gesprächs No-Go's

    vielleicht

  • Gesprächs No-Go's

    eigentlich

  • Unternehmenskommunikation =

    Führungsebene, Überblick, 20% Know-How

  • Unternehmenskommunikation =

    höchste Info-Qualität im Austausch von Führung und Untergebenen

  • Unternehmenskommunikation =

    Mitarbeiter, Durchblick, 80% Know-How

  • Unternehmenskommunikation

    Sandwhich - Position

  • Führungsarbeit =

    Kommunikationsarbeit

  • Führungsarbeit =

    Ziele + Vorgaben des Unternehmens vermitteln

  • Führungsarbeit =

    Umsetzung durch Beschäftigte sicherstelen

  • Führungsarbeit =

    Qualität + Effizienz der Zusammenarbeit sicherstellen

  • Führungsarbeit =

    Motivation aufrecht erhalten

  • Leistungsorganisation

    rational, planbar, kalkulierbar

  • Sozialorganisation

    nicht planbar / ICH + WIR in direkter Wechselwirkung

  • DAS richtige Führungsmodell

    Gibt es nicht!

  • Situative Führung

    Sozial- + Leistungsorganisation

  • Situative Führung

    Aufgaben- + Beziehungsorientierung

  • Situative Führung

    Sozialer MA-Reifegrad (Selbststeuerungsfähigkeit)

  • Situative Führung

    direktivem vs. beteiligendem Führungsverhalten

  • Situative Führung

    Diagramm: autoritär/ unterstützend/ partizipativ/ delegierend

  • autoritäre Führung

    DU-Botschaft/ Urteile/ Drohung/ Befehle

  • unterstützende Führung

    Hilfe-Verordnung/ Ratschläge/ Befehlsgrammatik/ erklären-->verkaufen

  • partizipative Führung

    Fragen stellen/ integrieren/ Zielvereinbarung

  • delegierende Führung

    ICH-Botschaften/ Kontrollfragen/ 100% Zielvereinbarungen

  • Kritik an Modell der situativen Führung

    sozialer MA-Reifegrad/ Messbarkeit im Alltag/ höchster Reifegrad bei Führung vorausgesetzt

  • Notwendige Rollen-Flexibilität

    3 beteiligend/ Coach/ Interesse

  • Notwendige Rollen-Flexibilität

    2 unterstützend/ Mentor/ Ratschläge

  • Notwendige Rollen-Flexibilität

    1 autoritär/ Antreiber/ Vorgaben

  • Notwendige Rollen-Flexibilität

    4 delegierend/ Partner/ Vereinbarung

  • Reifegradentwicklung

    1+2: Tell + Taste --> extrinsische Motivation

  • Reifegradentwicklung

    3+4: Tutor + Trust --> intrinsische Motivation

  • Reifegradentwicklung

    setzt voraus das Führungskraft fähig ist Belegschaftsmitglied zu entwickeln

  • Grundlagen von Führung

    Kommunikation

  • Voraussetzung von situativer Führung

    unterschiedliche Kommunikationsstile bei Bedarf aktivieren und einsetzen können

  • Eisberg-Modell (Analogie)

    10% (bewusst) zu 90% (bei Stress)

  • Grundprogramme menschlichen Verhaltens Typ I

    Ich nicht o.k. du bist o.k. / untersicher

  • Grundprogramme menschlichen Verhaltens Typ II

    Ich bin o.k. du nicht o.k. / übersicher

  • Grundprogramme menschlichen Verhaltens Typ III

    Wir sind beide o.k. / partnerschaftlich

  • Grundprogramme menschlichen Verhaltens: Depressive Grundhaltung

    Wir sind beide nicht o.k.

  • Kommunikationsstile --> ICH-Zustände

    Typ III --> Erwachsenen ICH

  • Kommunikationsstile --> ICH-Zustände

    Typ II --> kritisches Eltern ICH oder fürsorgliches Eltern ICH

  • Kommunikationsstile --> ICH-Zustände

    Typ I --> Natürliches Kind ICH oder angepasstes Kind ICH (lieb/ rebellisch/ pfiffig)

  • Transaktionsanalyse Voraussetzung

    Fähigkeit zum "Lesen" entgegengebrachter Signale

  • Gute Führung =

    zielführende Führung