Semper Phone

Effortless
LEARNING

  • Improve effortlessly – just by living your life
  • Learn while waiting for your apps to load
  • Recommended by 5 universities
  • Community of over 1,000,000 learners
  • 50,000+ expert-made packs, or create your own
"One of the best learning apps" - CNET
  • Apple Play Store
  • Install Semper from the Play Store
Supply Chain Management

Supply Chain Management

Last update 

SCM Grundlagen

Items (42)

  • Doppelte Reflexivität

    Nicht nur für U, sondern auch Netzwerk gut?

  • Phasen der Standortentscheidung

    1) Regionale Konfiguration 2)Standorte in Region finden 3)Standorte exakt bestimmen

  • Unkapazitiertes einstufiges WLP

    1 U, b Mengen, n Kunden, m potenzielle Kunden, Kostensenkung durch zusätzliche Lager? Wieviele? Wo?

  • Lösung unkapazitiertes einstufiges WLP

    ADD-Heuristik. Kostenmatrix. Weitere Einsparungen durch weiteres Lager?

  • Kapazitiertes einstufiges WLP

    zusätzlich Kapazität gegeben, Excel Solver

  • Mehrstufiges WLP

    mind. 2 Transportstufen, Auslieferungslager

  • Lösungsverfahren WLP

    1) Exakte Verfahren 2)Heuristische Verfahren (Eröffnungsverfahren, Verbesserungsverfahren)

  • T-S Strategie

    jede Woche; so viel dass S

  • T(s)-S Strategie

    jede Woche; wenn < S:so viel dass Q

  • T(s)-Q Strategie

    jede Woche; wenn <S:Q

  • P(s)-S Strategie

    Entnahme; wenn < S: so viel dass S

  • P(s)-Q Strategie

    Entnahme; wenn < S: Q

  • Bestellpunktverfahren

    Bei jeder Entnahme wird Bestand geprüft.

  • Bestellrhythmusverfahren

    Rhtyhmus, mehr Bestände benötigt

  • Klassisches Bestandsmanagement

    Opt. Bestellmenge? keine Nachlieferung

  • Stochastisches Bestandsmanagement

    Zeitungsverkäufermodell (Newsvendor)

  • Zeitungsverkäufermodell

    unsicherer Absatz, überzählige wertlos, Kosten Unterbestand bestimmbar --> Matrix--> geringste Kosten

  • Zeitungsverkäufermodell - kontinuierliche Nachfrage

    kritisches Verhältnis, opt. Bestellmenge, Kosten Gewinn

  • α Servicelevel

    Wahrscheinlichkeit, dass alle Nachfragen in der Periode bedient werden können

  • β Servicelevel

    Erwarteter Anteil/Prozentsatz der Nachfrage, der in der Periode erfüllt werden kann.

  • Periodisches Bestandsmanagement

    EB, LT beachten; Strafkosten (p), Lagerkosten (h)

  • Kontinuierliches Bestandsmanagement

    SS?

  • Auftragsabwicklungsstrategien

    MTS, ATO, MTO

  • Order Penetration Point (OPP)

    Auftrag wird kundenspezifisch, wertlos für andere, möglichst lange "grey" halten

  • Postponement

    Strategie, um Produkt möglichst lange generisch zu halten, aber dennoch die vom Kunden tolerierte LT einzuhalten

  • Logistikkosten

    =Bestands+Transport+Umschlagskosten

  • Systematisierung nach Pagh/Cooper

    Fertigung/Logistik: vollständig spekulativ, Logistik-Postponement, Fertigungs-Postponement, vollständiges Postponement

  • Enterprise Resource Planning (ERP)

    Software, um alle Wirtschaftsfunktionen in einer Organisation zu managen & integrieren

  • Available to promise (ATP)

    Verfügbarkeit? Wann? Wo?

  • Aufgaben ATP Check

    Verfügbarkeit? Fehlmengen? Auftrags-Zustellungsbestätigung? dynamische Um-Neuverteilung

  • Informationssysteme der Lagerwirtschaft

    Materialbewertung, Bestandsführung

  • Supply Chain Event Management (SCEM)

    ERP-Beleg-SCEM, Überprüfung Status

  • Advanced Planning System (APS)

    Planung gesamte Wertschöpfungskette

  • Hierarchische Planung

    Produkte/Perioden/Ressourcen - grob/detailliert

  • Angebotsplanung

    1)Optimierung 2)Heuristiken 3)Capable to Match (CTM)

  • Distributionsplanung

    1) Deployment/Dislokation 2) Load Building

  • Eine oder viele Pipelines?

    Anzahl, Abstimmung, Integration, MoB, "dedicated vs. consolitated channels"

  • Lösung Pipeline-Problem

    Differenzierung Logistik, Bedarfsanalyse, Segmentierung Sortiment, keine Über-Unterbestände

  • Kanäle für FMCG

    Filialdirektbelieferung (DSD), Zentrallager, Cross-Docking, Selbstabholung

  • Segmentierung SC

    Segmentierung Kunden, Logistikorientierte Segmentierung, Subsystembildung

  • Kostenanalyse

    Transport (In-/Outbound), Umschlag/Kommisionierung, Lager

  • Bullwhip-Effekt

    Vergrößerung der Bestellschwankungen vom Kunden zum Hersteller