Semper Phone

Effortless
LEARNING

  • Improve effortlessly – just by living your life
  • Learn while waiting for your apps to load
  • Recommended by 5 universities
  • Community of over 1,000,000 learners
  • 50,000+ expert-made packs, or create your own
"One of the best learning apps" - CNET
  • Apple Play Store
  • Install Semper from the Play Store
Kosten- und Leistungsrechnung

Kosten- und Leistungsrechnung

Last update 

Kosten Definitionen und andere Begriffe zum Verständnis der KLR

Items (39)

  • Entstehen durch Inanspruchnahme von Ressourcen

    Kosten

  • Entstehen von Verkauf von Produkten

    Erlöse

  • Differenz zwischen Erlösen und Kosten einer Periode

    Betriebsergebnis

  • Aktivitäten mit denen das Unternehnen Einkommen erzielen will

    Sachziel

  • Verringerung des Reinvermögens

    Aufwendungen

  • Erhöhung des Reinvermögens

    Erträge

  • Kosten einer zusätzlichen Einheit

    Grenzkosten

  • Sind dem Bezugsobjekt direkt zurechenbar

    Einzelkosten

  • Sind einem Bezugsobjekt nicht direkt zurechenbar

    Gemeinkosten

  • Break-even Point

    K(x)=E(x)

  • Prozentuale Veränderung des Gewinns im Verhältnis der prozentualen Veränderung des Umsatzes

    Operation Leverage

  • Unternehmen mir hohem OP machen bei Krisen schnell

    Verluste

  • Bezugsobjekt auf die Kosten verrechnet werden

    Kostenträger

  • betriebliche Teileinheiten, deren In-und Output gesondert erfasst und abgegrenzt werden

    Kostenstellen

  • Aufwand durch zählen

    Inventurmethode

  • Berechnung aus Daten der Produktionsplanung

    Retrograde Methode

  • Erfassung durch Entnahmescheine

    Skontration

  • Zuerst gekauft, zuerst verbraucht

    FIFO

  • Zuletzt gekauft, zuerst verbraucht

    LIFO

  • Konstante Abschreibungsbeträge

    linear

  • Sinkende Abschreibungsbeträge

    degressiv

  • Steigende Abschreibungsbeträge

    progressiv

  • Anschaffungskosten-Restwert / Nutzungsdauer

    lineare Abschreibung

  • 1- Restwert/Anschaffungswert (1/t)

    degressive Abschreibung

  • Betriebsnotwendiges Kapital x Zinssatz

    kalkulatorische Zinsen

  • Ausschuss in der Fertigung

    Kalkulatorisches Wagnis

  • Unmittelbar an Fertigung von sachzielbezogenen Produkten beteiligt

    Hauptkostenstellen

  • Geben sämtliche Leistungen an andere Kostenstellen ab

    Vorkostenstellen

  • Geben Leistungen an Kostenträger ab

    Endkostenstellen

  • Entstehen durch Lieferungen die eine Kostenstelle von einer anderen bekommt

    Sekundäre Gemeinkosten

  • Start mit Kostenstelle die keinerlei Leistungen von anderen Kostenstellen empfängt

    Stufenleiterverfahren

  • Vernachlässigung der Beziehungen

    Anbauverfahren

  • Schrittweise Konstruktion der Produktkosten aus Einzelkosten über Gemeinkostenanteile

    Zuschlagskalkulation

  • Ermittlung der gesamten Kosten dann Division durch Menge der Produkte

    Divisionskalkulation

  • Alle Gemeinkosten werden auf Basis der Bezugsgröße zugeschlagen

    Summarische Zuschlagskalkulation

  • Orientierung am allgemeinen Kalkulationsschema und festgelegten Zuschlagsbasen

    Differenzierende Zuschlagskalkulation

  • Erfassung der maschinenabhängigen Gemeinkosten in jeder Fertigungsstelle

    Maschinenstundenkalkulation

  • Einstufige Produktion

    Divisionskalkulation

  • Stufe bis zu der noch keine Einzelprodukte identifizierbar sind

    split-of-Point