Semper Phone

Effortless
LEARNING

  • Improve effortlessly – just by living your life
  • Learn while waiting for your apps to load
  • Recommended by 5 universities
  • Community of over 1,000,000 learners
  • 50,000+ expert-made packs, or create your own
"One of the best learning apps" - CNET
  • Apple Play Store
  • Install Semper from the Play Store
Allgemeiner Teil des StGB II

Allgemeiner Teil des StGB II

Last update 

Geltungsbereich §§ 8-10 und Sprachgebrauch §§ 11-12 Definitionen (Fahl/Winker Definitionen und Schemata Strafrecht)

Items (23)

  • Täter (§ 8 Zeit der Tat)

    Wer die Tat selbst oder durch einen anderen begeht ( § 25 I)

  • Teilnehmer (§ 8 Zeit der Tat)

    Anstifter oder Gehilfe ( § 28 I )

  • Erfolg (§ 8 Zeit der Tat)

    Von der Tathandlung trennbares, zum gesetzlichen Tatbestand gehörendes Ergebnis derselben in der Außenwelt

  • Jugendlicher (§ 10 Sondervorschriften für Jugendliche und Heranwachsende)

    Wer zur Zeit der Tat vierzehn, aber noch nicht achtzehn Jahre alt ist ( § 1 II JGG)

  • Heranwachsender (§ 10 Sondervorschriften für Jugendliche und Heranwachsende)

    Wer zur Zeit der Tat achtzehn, aber noch nicht einundzwanzig Jahre alt ist (§ I II JGG)

  • In gerader Linie verwandt (§ 11 Personen- und Sachbegriffe)

    sind Personen, deren eine von der anderen abstammt ( §1589 S. 1 BGB).

  • Verschwägert (§ 11 Personen- und Sachbegriffe)

    sind die Verwandten eines Ehegatten mit dem anderen (§ 1590 BGB).

  • Ehegatten (§ 11 Personen- und Sachbegriffe)

    Verschieden geschlechtliche Personen, die miteinander in formell gültiger Ehe leben

  • Lebenspartner (§ 11 Personen- und Sachbegriffe)

    Gleichgeschlechtliche Personen, die in einer auf Lebenszeit angelegten Geschlechts- und Lebensgemeinschaft leben

  • Verlöbnis (§ 11 Personen- und Sachbegriffe)

    Ernstes Partncrschafts- oder Eheversprechen

  • Geschwister (§ 11 Personen- und Sachbegriffe)

    Personen, die mindestens einen Elternteil gemeinsam haben

  • Beamter (§ 11 Personen- und Sachbegriffe)

    Wer nach beamtenrechtlichen Vorschriften durch die zuständige Stelle in ein Beamtenverhältnis berufen ist

  • Sonstiges öffentlich-rechtliches Amtsverhältnis (§ 11 Personen- und Sachbegriffe)

    ist eines, das einem öffentlich-rechtlichen Dienst- und Treueverhältnis vergleichbar ist, ohne ein Beamtenverhältnis zu sein.

  • Berufsrichter (§ 11 Personen- und Sachbegriffe)

    In das Richteramt durch Aushändigung einer Ernennungsurkunde wirksam berufene Person

  • Ehrenamtliche Richter (§ 11 Personen- und Sachbegriffe)

    Schöffen und andere Laienrichter

  • Behörde (§ 11 Personen- und Sachbegriffe)

    Stelle, die Aufgaben der öffentlichen Verwaltung wahrnimmt (§ 1 IV VwVlG) - auch Gerichte

  • Schriften (§ 11 Personen- und Sachbegriffe)

    Zusammenstellung von Zeichen, die durch Augen oder Tastsinn wahrnehmbar sind und Gedankeninhalte verkörpem

  • Tonträger (§ 11 Personen- und Sachbegriffe)

    Sachen, die gespeicherte akustische Signale enthalten

  • Bildträger (§ 11 Personen- und Sachbegriffe)

    Sachen, die gespeicherte Bildinformationen enthalten

  • Darstellungen (§ 11 Personen- und Sachbegriffe)

    Auf einige Dauer fixierte Zeichen, welche einen wahrnehmbaren Vorgang oder Gedanken vermitteln

  • Datenspeicher (§ 11 Personen- und Sachbegriffe)

    Speichermedium zur Aufbewahrung von Daten

  • Abbildungen (§ 11 Personen- und Sachbegriffe)

    Durch Gesichts- oder Tastsinn wahrnehmbare Wiedergaben der Außenwelt

  • Rechtswidrige Tat (§ 12 Verbrechen und Vergehen)

    Handlung, die den Tatbestand eines Strafgesetzes verwirklicht (§11 I Nr. 5)