Semper Phone

Effortless
LEARNING

  • Improve effortlessly – just by living your life
  • Learn while waiting for your apps to load
  • Recommended by 5 universities
  • Community of over 1,000,000 learners
  • 50,000+ expert-made packs, or create your own
"One of the best learning apps" - CNET
  • Apple Play Store
  • Install Semper from the Play Store
Ortho

Ortho

Last update 

ortho

Items (94)

  • Bei welchen Pat erfolgt Standardmäßig einen Tetanusauffrischung?

    polytraumatisierte Patienten

  • Wie viel % der Frakturen sind Osteoporose bedingt?

    ca. 40%

  • Was ist sintern?

    zusammensacken bei Formerhalt

  • Welche drei Arten der Osteosynthese sind möglich?

    Kompression, Schienung, Verbundosteosynthese

  • Was ist die Neutralisation bei der Schienung?

    einwirkende Druck-, Torsions- und Biegekräfte werden über den Frakturspalt weggeleitet

  • Wie kann man eine Fraktur zunächst rentinieren bei großem Weichteilschaden?

    Fixateur externe

  • Womit müssen Kirschnerdrähte kombiniert werden?

    Gips

  • Wie lange sind Osteosynthesematerialien idR im Körper?

    mind. 1 Jahr (außer Spickdrähte--> ca 6 Wochen)

  • wie lange können Osteosynthesematerialien im Körper verbleiben?

    moderne eine lebenlang--> aber durch Missempfindungen des Pat. häufig entfernt

  • Was ist eine Osteomylitis?

    infektiöse Entzündung des KM, eig auch Osteitis, da alle Knochenanteile beteiligt

  • Was ist ein Sequester?

    abgestorbenes Gewebestück, das vom gesunden Gewebe demarkiert ist bspw. Knochensequester

  • Welche biologischen Faktoren wirken sich neg auf die Frakturheilung aus?

    Durchblutung mangehaft: D.m. PAVK, ausgedehnter Weichteildefekt, etc; Strahlen/Zytostatikatherapie, NSAID, PPI, Immunssupression, Nikotin/Alkabusus

  • Welche zwei Formen der Pseudarthrose gibt es?

    atrophe und hypertrophe

  • Wie unterscheidet sich die atrophe von der hypertrophen Pseudarthrose?

    hypertroph: biologisch reaktionsfähig, vital; atroph: avital, inaktiv

  • Wie sieht eine hypertrophe Pseudarthrose aus?

    überschießender Kallus z.T. Elefantenfußartig

  • wie kommt es zu einer atrophen Pseudarthrose?

    mangelnde Vaskularisation

  • wie kommt es zu einer hypertrophen Pseudarthrose?

    mangelnde Stabilität im Frakturgebiet

  • Was sind die Symptome einer Pseudarthrose?

    Schmerzen, Schwellung, Belastungsunfähigkeit, bei voller Ausprägung kann es zu einer anhaltend pathologischen Beweglichkeitkommen (Falschgelenk)

  • Was ein funktionelles Kompartmentsyndrom?

    bei ungewohnten Anstrengungen zb Langstreckenlauf

  • Wieso gipst man immer erst mit Weißgips bevor man einen cast anfertigt?

    Weißgips aufbiegbar, cast geht immer wieder in Ursprungsform zurück--> Druckerhöhnung durch Weichteilschaden

  • Wie kommt es zum Kompartmentsyndrom?

    interstitieller Druck übersteigt venösen Drainagedruck-->Rückstau-->weiter Druckerhöhung im Interstitium

  • Wieso kann man ein Kompartmentsyndrom anhang der peripheren Pulse nie ausschließen?

    art. Druck übersteigt oftmals noch Kompartmentdruck

  • Was ist die Volkmann kontraktur?

    ischämische Muskelkontraktur im Bereich des Oberarms zb. bei übersehenem Kompartmentsyndrom

  • Wie kann man bei einem Bewusstlosen ein Kompartmentsyndrom diagnostizieren?

    kompartmentelle Druckmessung mit einer Nadel oder Umfangsvergleichmessung an def. Stelle

  • Wie sieht die Volkmannkontraktur aus?

    v.a. Finger und Handbeuger kontraktiert durch narbigen Umbau bei Muskelischämie

  • Was ist einen Fissur in Abgrenzung zu einer Fraktur

    Spaltbildung ohne vollständige Kontinuitätsunterbrechung

  • Was ist eine direkte Fraktur?

    äußere Gewalteinwirkungen auf Knochen, der unmittelbar im Bereich der Krafteinwirkung bricht

  • Was ist einen indirekte Fraktur?

    entsteht durch interne Hebelkräfte mittels Drehung, Biegung Stauchung, Abriss; der Knochen bricht entfernt der Gewalteinwirkung

  • wann kommt es zu pathologsichen Frakturen?

    krankhaft veränderter Knochen erfährt kein adäquates Trauma

  • Was ist eine Dislokation?

    Verschieben der Bruchstücke gegeneinander

  • Welche Formen der Dislokation gibt es?

    ad longitudinem (längenverschiebung), ad latus (seitlich), ad peripheriam (rotation), ad axim (Achsenabknickung)

  • Welche unterschiedlichen Dislokation ad axim gibt es?

    valgus/varus und ante- und rekurvationsstellung

  • Was ist eine Etagenfraktur?

    mehrere Frakturen an einem Knochen

  • was sind Serienfrakturen?

    mehrere Frakturen an einer Extremintät

  • Was sind Polyfrakturen?

    Frakturen an mehreren Extremitäten

  • Wie kommt es zu Abrissfrakturen?

    Zugkräfte, die durch einen Band- oder Sehnenansatz auf Knochen übertragen werden

  • Wie nennt man Abrissfrakturen noch?

    Avulsionsfrakturen

  • Ab wann spricht man von einer Trümmerfraktur?

    mind 6 Frakturfragmente

  • Was sind Luxationsfrakturen

    Fraktur knorpeltragender Gelenkfläche bei gleichzeitig vorhandener Luxation

  • Wofür würde lt. AO 33 C 2 stehen?

    schwierige partielle Gelenkfraktur des distalen Femurs

  • Wofür ist die Beurteilung des Weichteilschadens von Bedeutung?

    Prognose und Therapiewahl

  • nach wem wird der Weichteilschaden bei offenen Frakturen eingeteilt?

    Gustilo/Anderson

  • nach wem werden Weichteilschäden bei geschlossene Frakturen eingeteilt?

    nach Tscherne/Oestern

  • Was ist Décollement?

    auch Ablederung: Abtrennung der Haut vom Unterhautfettgewebe

  • Welche Erregerklasse führt meist zu einer Osteitis?

    Bakterien

  • Wie kommt es zu einer Osteitis?

    offenen Fraktur, Knochen-Ops mit Kontamination, Fremdmaterial, hämatogen

  • Wie kommt es bei Kindern zu einer akuten Osteitis?

    Einschwemmung von Bakt. eines anderen Infektionsherdes/Allgemeininfektion, durch besondere Durchblutung der Wachstumsfuge

  • Wie ist die Therapie einer Osteitis?

    fast immer operativ

  • welche Erreger sind in 80 % der Fälle ursächlich für eine Osteomyleitis?

    Staph aureus

  • Wie gut ist eine chron. Osteomyelitis behandelbar?

    sehr schlecht, AB gelangen nicht durch Biofilm der Bakt.

  • wie sieht eine chron Osteomyelitis im Rx aus?

    sklerosierende Knochen, u.U. Sequesterbildungen

  • wieso spricht man nie von einer ausgeheilten Osteomyelitis?

    kann auch nach jahrelangem beschwerdefreien Intervall wieder aufflackern--> ruhende Osteomyelitis

  • wie nennt man einen eitrigen Gelenkerguss?

    Pyarthros

  • Welcher erreger macht gerne an der WS eine Osteomyelitis?

    Tbc

  • Was muss man bei V.a. eine Fraktur röntgenologisch untersuchen?

    betroffene Extremität einschließlich beider angrenzender Gelenke in 2 Ebenen a.p. und seitlich

  • Wie kann es beim Kind zur posttraumatischen Längendifferenz kommen?

    entweder Schaden der Wachstumsfuge oder durch den Bruch stimuliertes Längenwachstum diaphysär

  • Welche Frakturen können sich beim Kind durch Spontankorrekturen nur begrenzt zurückbilden?

    Rotationsfehlstellungen

  • Was ist eine Grünholzfraktur?

    Stauchung der Kortikalis auf der Seite der Gewalteinwirkung, Bruch auf konvexer Seite, Perisot i.d.r. in Takt

  • Was ist eine Übergangsfraktur?

    Kurz vor Schluss der Wachstumsfuge: Frakturverlauf geht durch Knorpelanteil, biegt beim Treffen auf verknöcherten Teil ab

  • Wie viel % der Pat mit Psoriasis vulgaris erkranken an einer Athritis psoriatica?

    ca. 6 %

  • Wie ist der Befall der Gelenke bei Arthritis psoriatica?

    asymmetrisch idr

  • Wie korrelieren Haut- und Gelenkbefund bei der Psoriasis?

    kein Zusammenhang--> Gelenkbeschwerden auch bei nicht deutlich erkennbarer Psoriasis

  • Wie verläuft die Arthritis psoriatica?

    unregelmäßige Schübe, idr längere Remissionen als bei RA

  • Wie behandelt man die Arthritis psoriatica?

    wie RA

  • Wie häufig beobachtet man eine reaktive Arthritis bei AIDS Pat?

    ca 50%

  • Was ist das CRPS?

    Symptomkomplex von neurovegetativen Fehlregulationen, der mit peripherern Durchblutungsstrg an Knochen und Weichteilen einhergeht, kann bis zur Ankylose des Gelenke führen

  • Welche Ätiologie nimmt man für das CRPS an?

    multifaktoriell; Strg der vegetativen Innervation in Folge einer Entzündungreaktion nach auslösendem Trauma/Infektion

  • was sind Risikofaktoren für eine CRPS?

    Alter, periphere, gelenknahe Frakturen, langanhaltender Frakturschmerz, rüdes Repostionsmanover, lange Ruhigstellung, einschnürende Verbände

  • Welche drei Stadien des CRPS gibt es?

    1. Entzündung 2. Dystrophie 3. Atrophie

  • Wodurch zeichnet sich das Stadium 1 beim CRPS aus?

    teigiges Ödem, geschwollene Weichteile mit glänzender livider schwitzender Haut, Bewegungsscmerzen, v.a. nachts Ruheschmerz

  • wie sieht das Stadium 2 des CRPS im Rx aus?

    gelenknahe Entkalkung, fleckig zt diffus; im Anfangsstadium Rx noch nicht sinnvoll

  • Was ist Bruchspaltanästhesie?

    örtliche Betäubung von Frakturen, mittels Kanüle direkt in Bruchspalt

  • Was geschieht in Stadium 2 des CRPS?

    tropische Strg nehmen zu: Haut blasst ab, Weichteile schrumpfen, Mm. progredient atroph

  • wie lange hält das Stadium 1 des CRPS idr an?

    einige Wochen

  • wie ist das Stadium 3 des CRPS?

    generalisierte Atrophie von Knochen und Weichteilen und induziert häufig die Versteifung von Gelenken

  • wie sieht das Rx eines Stadium 3 CRPS aus?

    diffuse Osteoporose mit dtl Verschmälerung der Kortikalis

  • Was sind weitere Namen für das CRPS?

    alle veraltet: Morbus Sudeck , (sympathische) Reflexdystrophie, Algodystrophie

  • Nach welchen Frakturen tritt das CRPS relativ häufig auf?

    distale Radiusfrakturen

  • Wie ist die Prognose des CRPS?

    eher ungünstig da häufig erst im späten Stadium erkannt

  • In welchem Zusammenhang stehen Schweregrad und Auftreten des CRPS mit dem Schweregrad der Ausgangsverletzung?

    kein Zusammenhang

  • Was ist Kausalgie?

    kausis brennen, algos schmerz: Nach Nervenverletzung glühende, brennende Schmerzen der betroffenen Gliedmaße

  • Wie häufig sind Tremor und Myoklonien beim CRPS?

    Tremor: 1/2; Myoklonien: 1/3

  • Wie verhalten sich Nagel und Haarwachstum beim CRPS?

    anfänglich vermehrt, dann reduziert

  • Was verbessert die Prognose beim CRPS?

    frühzeitiger Therapiebeginn

  • Wie wird das CRPS therapiert?

    Physio, Corticosteroide, Biphosphonate, Reduktion Sympathikusaktivität, Analgesie, Antiphlogistisch

  • Wann wird Röntgenstrahlung therapeutisch eingesetzt?

    schnell wachsenden malignen Tumoren; Entzündungsbestrahlung: Schmerzlinderung & Dämpfung metab. Prozesse von Entzündungen, Vermeidung postop Verkalkungen nach H/TEP

  • Was ist die myositis ossificans?

    Verknöcherung der Muskulatur; idiopathisch/ posttraumatisch/neuropathisch

  • Wo sind Prädilektionsstellen für Wirbelsäulenerkrankungen?

    Übergangsstellen zwsichen WS Abschnitten

  • in welchen Abschnitten der WS findet man normalerweise eine Lordose?

    cervikal und lumbal

  • in welchen Abschnitten der WS findet man normalerweise eine Kyphose?

    throrakal

  • Auf welcher Höhe endet das RM beim Erwachsenen?

    L1/2

  • Was gehört zur WS Untersuchung neben der eigentlichen WS untersuchung?

    dd immer Hüftgelenk und Ganganalyse

  • Wie erfolgt die WS Untersuchung?

    Finger-Boden-Abstand, Schober und Ottzeichen, insp Symmetrie unter Berüchsichtigung, der Beckenstellung

  • Was ist Spondlyolisthesis?

    Wirbelkörpergleiten; Ventralverschiebung und Verkippung des kranialen Wirbels im erkrankten Segment