Semper Phone

Effortless
LEARNING

  • Improve effortlessly – just by living your life
  • Learn while waiting for your apps to load
  • Recommended by 5 universities
  • Community of over 1,000,000 learners
  • 50,000+ expert-made packs, or create your own
"One of the best learning apps" - CNET
  • Apple Play Store
  • Install Semper from the Play Store
Baustofftechnologie II

Baustofftechnologie II

Last update 

Baustofftechnologie, zweiter Pack. Gesundheitsrisiken und Recycling

Items (58)

  • Gesundheitsrisiko bei Mauerwerk?

    kaum festzustellende Gesundheitsschädigungen

  • Gesundheitsrisiko bei Bauglas?

    keine

  • Gesundheitsrisiko bei Beton, -Zusatzmittel, -Verzögerer/Beschleuniger?

    keine bekannt

  • Gesundheitsrisiko bei Baumetallen?

    Keine Gesundheitsrisiken bekannt

  • Gesundheitsrisiko Asbest?

    stark gesundheitsschädigend, krebserzeugender Stoff

  • Was ist beim Abbruch von Asbest zu beachten?

    Asbestfasern dürfen nicht über Atemluft in Lunge gelangen -> Asbeststaublunge

  • Welche Folgen kann eine Asbeststaublunge haben?

    verschlechterte Atmung -> Lungenentzündung/Atemwegserkrankung, Auslöser für Lungenkrebs

  • Welche Grenzwerte gelten für Asbest?

    Gefahrstoffklasse 1 -> Technische Regeln für Gefahrstoffe beachten!

  • Können Anorganische Bindemittel Allergien auslösen?

    Ja, sie werden aus natürlichen Gesteinen hergestellt, enthalten Spurenelemente zb Chrom, Kobalt und Nickel

  • Gesundheitsrisiko Anorganische Bindemittel?

    Allergien durch Spurenelemente, Hautreizungen durch Alkalität von Kalk und Zement

  • Welche Bituminösen Baustoffe sind nicht umweltgefährdend?

    Bitumen. durch Verwendung von Bitumenemulsionen ist eine Lösungsmittelgefährdung der Umwelt ausgeschlossen

  • Welche Gefährdung besteht bei Teerpechen?

    bestehen aus polycyclisch aromatischen Kohlenstoffen (PAK's) -> krebserregend

  • Welche Gefährdung besteht bei Teerpechen?

    Gefährdung für Mensch/Umwelt durch Dämpfe und Auswaschungen bei Wasserzutritt. Straßenpeche-> krebserregend

  • Gesundheitsrisiko Anstrichstoffe, Überzüge

    Lösungsmittelmengen in so geringer Konzentration -> keine gesundheitlichen Schäden. Gefahrklassen beachten!

  • Gesundheitsrisiko Kunststoffe?

    als fertige Baustoffe unbedenklich.

  • Können Einwirkungen von Fremdstoffen das Risiko bei Kunststoff ändern?

    ja, Weichmacher/Stabilisatoren/Füllstoffe lassen gesundh. Unbedenklichkeit in Frage stellen

  • Was sollte bei PVC oder PTFE vermieden werden?

    Eine Überhitzung des Baustoffs, die giftige Dämpfe auslösen könnte

  • Lösemittelhaltige Kleber können zu...

    Müdigkeit und Kopfschmerzen führen (in größerem Kontakt)

  • Was ist der MAK-Wert?

    max. zulässige Raumbelastung am Arbeitsplatz bei 8-std. Arbeit (Gase und Schwebstoffe)

  • sind Reaktionsklebstoffe auf Formaldehydbasis gesundheitsschädigend?

    Möglicherweise, Exposition des Menschen so gering wie möglich halten

  • Arbeitsempfehlungen bei lösungsmittelhaltigen Klebstoffen

    nicht länger als 20 min mit diesen Klebstoffen arbeiten, kräftig lüften und für Luftabzug sorgen

  • Umweltgefährdung durch Dämmstoffe?

    allgemein nein, bestimmte Dämmstoffe können durch Ausgasungen Umwelt schädigen

  • Umweltschädigung von Schaumkunststoff?

    Früher mit FCKW aufgeschäumt -> Ozonschicht abbauend. Heute keine Belastung durch umweltfr. Aufschäummittel

  • Mineralische Schaumstoffe

    keine umweltschädlichen Wirkungen bekannt.

  • Leichtbauplatten und Umweltschutz?

    Keine Probleme. Mehrschichtplatten sind in ihrer Herstellung des Hartschaumkerns umweltschädigend

  • welche Änderung gibt es bei der Herstellung Holzfaserdämmplatten?

    durch umweltfreundliche Bindemittel sind keine krankheitserregenden Stoffe mehr verwendet.

  • Umweltschutz und Gipskartonplatten?

    keine umweltschädlichen Wirkungen bekannt.natürlicher Baustoff

  • Umweltschutz und Kork?

    keine umweltschädlichen Wirkungen bekannt. natürlicher Baustoff

  • Aufgabe des Holzschutzmittels:

    Holz vor schädlichen Einwirkungen schützen. allgemein giftig

  • Holzschutzmittel: auswaschbare Salze

    nur im Innenraum verwenden! mindergiftig-ätzend. bei Wasserzutritt große Bauschäden möglich

  • Holzschutzmittel: nichtauswaschbare Salze:

    auch für Außenbereich. giftig-stark giftig. keine direkte Gefahr, da im Holz fixiert

  • Welche öligen Holzschutzmittel sind stark giftig?

    "Abkömmlinge des Steinkohlenteerpechs". nur im Außenbereich, starke Geruchsbelästigung

  • Lösungsmittelhaltige Ölige Holzschutzmittel

    Durch Ausdunstung der Lösungsmittel Schäden für Mensch, Tier und vermutlich auch Pflanzen (nicht erforscht)

  • Was ist bei Öl-Salz Gemischen (ölige Holzschutzmittel) zu beachten?

    äußerste Vorsicht, toxisch auf gesamte Umwelt! Einsatz im Hausdachbereich, da keine Auswaschung und Ausdunstung ohne Belästigung von Menschen

  • Biologische Alternative zu chemischen Holzschutzmitteln?

    Leinöl

  • Was ist bei Holzwerkstoffen zu beachten?

    Aminoplaste sind gesundheitsschädigend, da nachträglich Formaldehyd abgegeben wird.

  • Häufigster Innenraum Holzwerkstoff?

    Spannplatten

  • Einflussfaktoren bei Formaldehydabgabe:

    1) höhere Lagertemp.-> höhere Abdunstung 2) nach 8 Mon Lagerzeit sinkt Schadstoffniveau

  • Einflussfaktoren bei Formaldehydabgabe:

    3) Beschichtungen zb Lackierung aus Polyester, PUR, Alkydharzkombinationen senken Abgabe 4) Folien aus Hart- HalbhartPVC

  • Wirkung von Formaldehyd mit zunehmender Konzentration:

    Reizung Augen - Reizung Nase - Reizung Kehle - Tränen, Husten, Brennen in Nase, Kehle - Lebensgefahr, toxisches Lungenödem

  • Varianten natürlicher & künstl. Strahlenbelastung

    1) radioaktive Strahlung 2) Elektrostatisches Feld d. Erde 3) elektr. Wechselfelder, vor allem durch Hausinstallation hervorgerufen

  • Herrscht in unserem Bereich Strahlengefahr?

    geringe Strahlung, keine Gefährdung

  • Wirkung elektr. Felder auf Mensch?

    keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen

  • Wirkung magn. Felder auf Mensch

    starke Magnetfelder im Niederfrequenzbereich können Menschen schädigen

  • Durch was werden elektromagnetische Hochfrequenzfelder erzeugt?

    Rundfunk, Fernsehen, Telekommunikation, Mikrowelle. Schutz durch Beachtung der erf. Sicherheitsstandards

  • Welche Vorkehrungen eim Entfernen von Asbesthaltigen Baustoffen?

    1) Einbau Absaug- & Umluftreinigungsanlage 2)Einbau Filteranlagen 3) Container bereitstellen 4)Große Absperrung 5) Atemschutz für Arbeiter

  • kann Asbesthaltiger Baustoff recycelt werden?

    nein

  • Entsorgung von Mauerwerk:

    generell recycelt, gebrochen auf vielfältige Art nutzbar: Wegbefestigung, Tragschichten im StraBau, Zuschlag für Beton, Uferbefestigungsmaßnahmen, Untergrund im Sportplatzbau

  • Entsorgung von Bauglas

    wird recycelt - neues Glas (kein Fenster) - evtl niedrigerer Qualität. Glaswiederherstellung sehr teuer!

  • Wie wird Beton recycelt?

    wird in Brech- und Siebanlagen aufbereitet

  • Beispiele für Recycelten Beton:

    1) Wegbefestigung, Herstellung von Tragschichten, Zuschläge Beton, Betonsplittbeton, Untergrund Sportplatzbau

  • Eigenschaften von Betonsplittbeton:

    geringe Wasseraufnahme, Wasserzementwert schwankt stark, schlechte Druckfestigkeit, E-Modul ist klein, mehr Zement nötig, etc.

  • Einsatzmöglichkeit für Betonsplittbeton:

    Füllbeton in Massenbauteilen ohne große statische Anforderungen

  • Entsorgung von Baumetallen

    werden verschrottet, geschmolzen und zu neuem Stahl verarbeitet

  • Entsorgung von Anstrichstoffen, Überzüge und Holzschutzmittel?

    Sondermüll. Wiederverwertung nicht möglich

  • Entsorgung von Kunststoffen:

    Feste Kunststoffe werden geschreddert, geschmolzen und neu verarbeitet

  • warum werden die meisten Dämmstoffe Deponien zugeführt?

    Weil das Recycling schwierig und somit sehr teuer ist. Erstellte Produkte sind teurer als herkömmliche Dämmstoffe

  • Wiederverwertung von Holz und Holzwerkstoffen:

    Erschwertes Recycling durch Begleitstoffe (kleber, Lacke, Schutzmittel).Großteil der Abfälle wird deponiert oder für Wärmegewinnung verbrannt